Heute habe ich mich erneut mit der SmartHome Geschichte auseinandergesetzt und mich mit der Firma itexa in Chur, welche den offiziellen Loxone Partner Status trägt, in Verbindung gesetzt. Ein Bekannter aus Jugendzeiten arbeitet dort und ich habe ihm per Mail meine Wünsche und Anliegen geäussert.

Es geht mir in erster Linie darum, mit der richtigen Elektroplanung und der richtigen Planung der Leerrohre mir in Zukunft keine Steine, für eine Loxone System, zu legen. Am Anfang wird es aus finanzieller Sicht nicht möglich sein ein komplettes Loxone System zu installieren. Daher soll die ganze Umgebung ideal darauf abgestimmt sein.

Die Idee ist, dass am Anfang ein Loxone MiniServer, 2-3 Präsenzmelder und 1-2 Temperatursensoren eingebaut werden sollen.